BRANDENBURGER MÄRCHEN KUNST-KULTURFEST GESCHMACK DER HEIMAT KONTAKT GALERIE

Geschmack der Heimat

Dieses Projekt wollen wir zusammen mit den geflüchteten Menschen, die seit letztem Jahr in Brandenburg a. d. H. wohnen, gestalten. Dabei sollen über vielfältige kulturelle Mit-Mach-Angebote Türen und Herzen für die Geflohenen geöffnet werden. Durch gemeinsame künstlerische Aktionen soll ein Bewusstsein für die kulturelle Vielfalt und den darin enthaltenen Reichtum geschaffen werden, den diese unverhoffte Zuwanderung der Stadt bringen könnte.

Inhalt des Projektes: Von Juli bis Dezember 2016 werden gemeinsame Kochaktionen durchgeführt, wo Rezepte ausprobiert und Erfahrungen ausgetauscht werden. Zudem sollen ein musikalischer Workshop für Gitarre Lernen und Singen aufgebaut, ein Videoworkshop durchgeführt und die Begegnungen im Flüchtlingscafé des Wichernhauses intensiviert werden.

Ein Kooperationsprojekt zwischen Kulturverein Päwesin e. V., CVJM Brandenburg a. d. H. e. V., Kleinkunst Brandenburg e. V. und Haus der Offiziere Brandenburg.

Regelmäßige Termine:

Flüchtlingscafé

jeden Donnerstag, ab 15:30 Uhr im Wichernhaus, Hauptstr. 66

 

Gemeinsam Musizieren mit Tara Scheele

jeden Mittwoch ab 15:30 Uhr im Wichernhaus, Hauptstr. 66


Besondere Termine:

Vom 1. bis 3. Oktober 2016 im Wichernhaus, Hauptstr. 66, 14776 Brandenburg a. d. H.

Jeweils von 12 bis 18 Uhr

Internationale Volksküche im Rahmen des Kleinkunstfestival Heimwerts – Brandenburgische Flüchtlinge kochen Gerichte aus ihrer Heimat zum Zuschauen oder Mitmachen und Kosten

 

2. Okt. 2016

17.30 Uhr – 19 Uhr Story Telling Arena mit der Band Musiquana

Fünf syrische Musiker sind sich im Flüchtlingsheim in Ludwigsfelde begegnet und haben die Band Musiquana gegründet. Angestiftet und unterstützt wurden sie von der schottischen Thematermacherin, Rachel Clarke, die aus den Geschichten und prosaischen Erzählungen der Flüchtlinge ein Theaterstück – die Story Telling Arena – entwickelt hat, das musikalisch mit der Tarab, arabischen Chancons mit lyrischen Texten von der Band Musiquana untermalt wird.

 

3. Okt. 2016

17 Uhr – 19 Uhr Django Lassi – Balkan Beats (Live-Konzert)

Die Berliner Band ist wie keine andere geeignet, das gemeinsame Wochenende nach drei Tagen intensiver kultureller Begegnungen abzuschließen. Die sechs Musiker kommen aus vier Nationen: Aus Israel, den USA, von der Elfenbeinküste und aus Deutschland. Mit einem wilden Mix eigener Kompositionen von Jazz, Gypsy-Swing, Balkan Beats und Flamenco rasen sie musikalisch einmal um die Welt.

 

18. bis 20. Oktober 2016 Handy-Film-Workshop „Entdecke und erkunde die Gegend“

An einem ganzen Wochenende lernen deutsche Jugendliche und Geflüchtete, wie man auf seinem Handy einen eigenen kleinen Film herstellen kann: Idee haben, Konzept entwickeln, schöne Bilder finden und Drehen, schneiden, Musik dazu finden und fertig. Unter der Leitung des jungen Filmemachers, Erik Schiesko, aus Cottbus wird an drei Tagen der „Einstieg ins Filmemachen“ gegeben, Übersetzungen deutsch-arabisch-englisch-paschtunisch wird das gemeinsame Arbeiten erleichtern. Benötigt wird ein Smartphone, Ipad oder Tablet, rund 2GB Speicherplatz, mit Möglichkeit, Apps zu installieren, Ladekabel mitbringen und ggf. USB Stick und USB-Übertragungskabel

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 junge Menschen begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten bei Wolfgang Thörner 03381 223180 Weitere Informationen über den Filmemacher Erik Schiesko unter www.konturprojekt.de

Abschlussfest

am 8. Dezember 2016 im Wichernhaus ab 17 Uhr

Mit Präsentation der Kurzfilme, der ersten „Flüchtlingsgespräche“ und mit gemeinsamem Singen und Musizieren. Dazu gibt es lecker Essen – natürlich international.

Kontakt und Informationen: Katrin Werlich mobil 0179 78 70 370